Windows 8: Besitz von Ordnern und Dateien übernehmen, oder: Windows.old löschen

Bildschirmfoto 2012-11-13 um 00.04.05

Bereits mit Windows Vista und der Einführung des UAC hat Microsoft auch etwas an den Berech­ti­gungen und dem Besitz­rechten verändert. Ich hatte aktuell zum Beispiel das Problem, dass ich nach einem Update auf Window 8 den typischen „Windows.old“-Ordner vorfand, den ich jedoch nicht löschen konnte, da ich nicht der Besitzer war und dementsprechend nicht die benötigten Rechte hatte. Kennt ihr? Ist nichtmals kompliziert das Ganze… 

Zuerst einmal müsst ihr die Eigen­schaften des Ordners (funktioniert übrigens auch mit Dateien) und dort dann den Reiter „Sicherheit“ aufrufen. Dort öffnet ihr dann das „erweiterte“ Fenster: 

Hier bekommt ihr nun alle Besitzer aufge­listet, zur Sicherheit könnt ihr aber natürlich die entspre­chenden Schritte nochmals durch­führen, schadet nicht. Ansonsten könnt ihr das Übernehmen der Besitz­rechte erst einmal überspringen. 

Klickt hier auf „Ändern“ und bestätigt die UAC-Abfrage. Dann bekommt ihr ein weiteres Fenster, indem ihr einfach mal in das große Feld euren Benut­zernamen eingebt und dann auf „Namen überprüfen“ klickt. Im Idealfall sollte Windows euren Benutzer erkennen, ansonsten müsst ihr über „Erweitert“ und „Suchen“ euren Namen in der Liste suchen. 

Danach solltet ihr dort als Besitzer stehen. Nun aktiviert ihr die Checkbox bei „Besitzer der Objekte und unter­ge­ordneten Container ersetzen“ und drückt dann auf „Übernehmen“.

Windows wird euch nun zwei Bestä­ti­gungsboxen aufs Auge drücken, die ihr beide mit „Ja“ beant­worten solltet. Je nach Größe und Umfang des Ordners kann der Vorgang dann etwas dauern. 

Danach solltet ihr in der Liste der Benutzer ebenso auftauchen – und nun sollte es euch auch Möglich sein, Ordner zu löschen, für die ihr vorher keine Rechte hattet. Easy.