Synology DSM4.1: Beta bringt Video­re­korder auf euer NAS

Vor einiger Zeit hat Synology die Version 4.0 des DiskStation Managers online gestellt, nun folgt Version 4.1. Die Beta ist seit heute online und kann auf massig DiskStations installiert werden.

Während DSM 4.0 eine neue Oberfläche und einen Cloud-Dienst spendiert bekommen hat, setzt Synology nun alles auf Multimedia. Mittels Video Station können nun auch TV-Sendungen angeschaut und aufge­nommen werden. Benötigt wird dafür allerdings ein DVB-T-USB-Stick – welche genau nun unter­stützt werden, dazu gibt es noch keine genaue, offizielle Auflistung. 

Die Photo Station hat eine neue Timeline-Funktion spendiert bekommen, in der alle gespei­cherten Fotoalben chrono­logisch sortiert werden – Google Maps Markierung inklusive. Die Audio Station bekommt ebenfalls ein paar Neuerungen: Neben Songtexten und die Möglichkeit, für jeden User eine eigene Musik­bi­bliothek anzulegen können iOS-Nutzer Songs auch im Cache speichern und somit unterwegs hören. Die eigene, kleine Cloud Teil II, quasi. 

Wie bereits gesagt: Derzeit ist die 4.1 nur als Beta erhältlich und wie immer wird es natürlich nicht empfohlen, die Beta auf produktive Systeme zu instal­lieren – werde ich persönlich auch nicht machen, dafür benötige ich meine DS411j zu oft. Für ganz Neugierige hat Synology jedoch auch wieder eine Online-Vorschau einge­richtet, die ihr über diesen Link erreichen könnt. Mittels „admin“ als Benut­zername und „synology“ als Passwort könnt ihr euch einloggen. 

Und wie ist euer Eindruck? Habt ihr die Beta installiert oder traut ihr euch – wie ich – nur an die Online-Vorschau?