Spotify nun auch in Deutschland offiziell verfügbar

So Leute, die Hölle friert zu. Seit ein paar Minuten ist der Musik-Streaming-Dienst Spotify nun auch ganz offiziell und ohne Tricks in Deutschland nutzbar. Derzeit benötigt man für die Regis­trierung jedoch zwingend einen Facebook-Account. 

Nach der ersten Anmeldung habt ihr 30 Tage Zeit, das Premium-Paket zu testen – kostenlos. Nach Ablauf dieser 30 Tage wird euer Account zu einem Free-Account herunter gestuft. Folgende Pakete gibt es: 

Spotify Free: kostenlos, ihr bekommt jedoch ab und zu einen Werbespot zu hören. 14 Tage Musik im Ausland. 

Spotify Unlimited: 4,99€/Monat. Werbefrei. Unbegrenzt Musik im Ausland. Inklusive Spotify Radio. 

Spotify Premium: 9,99€/Monat. Wie Spotify Unlimited, jedoch mit vielen Extras: Offline-Modus (Desktop/Mobile), Smartphone-Apps, bessere Sound­qualität, exklusive Inhalte 

Ich habe das deutsche Spotify einmal getestet und bin nicht weniger begeistert als es bisher sowieso schon war: Rdio, Simfy und Co. können einpacken. Der schicke Player spielt auch eure lokalen Dateien ab (und importiert zum Beispiel eure iTunes-Library), und bietet ansonsten alles, was ein guter Media­player besitzen muss. Lediglich AirPlay fehlt, aber was nicht ist…

Habt ihr Spotify Premium, so könnt ihr eure Smart­phones mit iPhone und Android direkt über die Spotify-Apps synchro­ni­sieren lassen – denn die mobile App kombiniert Streaming-App und Mp3-App, auch auf dem iPhone. Wie sagte ich nochmals? „Eine einzige App wäre mir lieber, als zwei verschiedene Apps“. Fehlt also nur das das hochladen von lokalen Dateien in die Spotify-Cloud á la iTunes Match.

Leider konnte ich die iOS-App noch nicht antesten, da diese im deutschen App Store scheinbar noch nicht verfügbar ist. Kann aber nicht mehr lange dauern, hoffe ich.

  • Free-Account
  • Große Songauswahl
  • Geniale App für Mac OS X und Windows
  • iOS und Android Synchro­ni­sation eigener, lokaler Titel
  • Große Unter­stützung in Sachen Hometec: Sonos, Onkyo, WD TV Live, Philips Streamium, Squeezebox, u.v.m.
  • Viele „Social“-Elemente
  • Facebook-Account für Regis­trierung nötigt

In meinen Augen ist Spotify die absolute Nummer 1. Über die allgemeine Songauswahl habe ich mich ja schon einmal in meinem Übersichts­artikel ausge­lassen, das regt mich inzwischen gar nicht mehr auf. Und so große Unter­schiede gibt es in dem Punkte bei Spotify, Simfy, Rdio, Deezer & Co. auch nicht – sondern es sind eher andere Punkte, die Spotify zur E.I.N.S. werden lässt. Eine sehr gute App für OS X, viele Funktionen wie die WLAN-Synchro­ni­sation lokaler Songs mit dem Smartphone und und und. 

Ich bin mal gespannt, ob und in wie fern die Konkur­renten nun nachlegen. Plicht ist es fast schon, gerade für Simfy. Und Rdio? Ich behaupte mal gaaanz vorsichtig, dass es auch hier bald einen Free-Account geben wird. Dann wären Spotify und Rdio fast gleichauf. Aber auch nur fast.