Microsoft stellt neue Peripherie für Windows 8 vor

Microsoft und seine Hardware – gerade in Sachen Tastatur und Maus ein Schwer­gewicht, dass wohl einzig und allein von Logitech geschlagen werden kann. Ich erinnere mich noch an diverse iMac’ler vor einigen Jahren, die Micro­sof­t­hardware neben ihrem Mac verwendeten, auch heute noch. Ich persönlich mag die Apple Magic Mouse, habe aber auch geschmeidige Hände – große Hand, doofe Maus. Vorher war ich jedoch lange Fan der Microsoft Laser Mouse 7000.

Jedenfalls hat Microsoft heute neue Peripherie-Geräte vorge­stellt, die ganz auf Windows 8 und dem Surface-Markt abzielen.

Die Microsoft Wedge Touch Mouse arbeitet mit Bluetooth und kommt für gut 69,95 US-Dollar auf den Markt. Design? Sicherlich futuristisch und nicht jedermanns Sache. 

Passend dazu gibt es auch für 79,95 US-Dollar ein Microsoft Wedge Mobile Keyboard, welches mit passendem Table­t­halter und Multi­me­di­atasten daherkommt und ebenfalls mit Bluetooth arbeitet. Schaut schick aus: 

In Kombi­nation mit einem (Surface-)Tablet könnte die Wedge-Hardware so ausschauen: 

Ebenfalls neu aufgerollt wird die Microsoft Touch Mouse, die über neue Gesten-Funktionen für Windows 8 verfügt. Kostenpunkt: 79,95 US-Dollar. 

Wem das alles zu futuristisch aussieht, der bekommt von Microsoft noch zwei Alter­nativen zur Auswahl gestellt. Zum einen die Microsoft Sculpt Touch Mouse, zum anderen das Microsoft Sculpt Mobile Keyboard für je 49,95 US-Dollar. Beides mit Blauzahn, beides Oldschool-like: 

Technisch kann man bei Tastatur und Maus sicherlich kein Rad neu erfinden, auch die Touch-Mäuse sind seit längerem schon dabei. Optisch aber machen die Wedge-Dinge und die Touch-Mouse meiner Meinung nach einiges her, auch wenn ich mal vermuten würde, dass sich die Sculpt-Hardware besser verkaufen wird, oder? (via)