outcold­player · Kostenlose Google-Music-App für Windows 8 und RT

Bildschirmfoto 2013-01-11 um 14.17.32

Hab ich nur so das Gefühl oder ist der Run auf Google Music doch etwas ruhiger geworden? Ich glaube, in der Gruppe der „Otto Normal“-Nutzer ist Google Music nicht sonderlich groß angekommen, oder täuscht das nur? Nu denn, wie dem auch sei. Bekanntlich gibt es ja für Android die Möglichkeit, die Songs per nativer App von Google abzuspielen – unter iOS nutze ich dazu Melodies, Desktop-Nutzer haben bekanntlich die Möglichkeit, die Songs im Browser abzuspielen. Und Windows RT-Nutzer? Müsste ich jetzt lügen, würde aber mal behaupten, dass das Abspielen im Browser auch hier klappt… 

Trotzdem bin ich auf eine kleine App für Windows 8 und Windows RT gestoßen, welche Google Music auf den Schirm bringt: gMusic outcold­player. Nach dem einloggen bekommt ihr auf dem Start­screen der App alle relevanten Dinge angezeigt: „Alle Songs“, eure Playlisten, Inter­preten, Alben und Genre. 

Ein Klick auf die Hubtitel führt euch dementsprechend immer zum passenden Hub, in dem ihr alles noch mal etwas übersicht­licher und alpha­betisch geordnet angezeigt bekommt: 

Habt ihr euch für ein Album oder eine Playlist entschieden, so bekommt ihr sämtliche Songs aufge­listet – leider lässt sich hier keine eigene Sortierung bestimmen: 

Bildschirmfoto 2013-01-11 um 14.19.57

Über den Sekun­därklick – bei Windows 8 bekanntlich die rechte Maustaste – könnt ihr die Menüs aufrufen. Unten bekommt ihr so zum Beispiel eine „Now Playing“-Info angezeigt, Buttons für Liedwechsel und Co. sowie im oberen Bereich eine bequeme Möglichkeit, zwischen der Warte­schlange und den Hubs (Playlists, Alben, Inter­preten & Co) zu switchen. 

Bildschirmfoto 2013-01-11 um 14.17.46

Weitere Funktionen? Playlisten können erstellt, bearbeitet und gelöscht werden, Songs können bewertet werden, Musik läuft auch im Hintergrund, außerdem werden die Charm Search (Suche per Charmbar) und Multimedia-Tastaturen unter­stützt.

Eine feine App für Nutzer von Google Music. Wer sich an den Bannern stören sollte: Ja, die kostenlose App ist werbe­fi­nanziert, wer die Werbung entfernt haben möchte, der blecht per In-App-Kauf gute 2 US-Dollar – machbar, oder?

outcoldplayer
Entwickler: Outcold­So­lutions
Preis: Kostenlos*
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot
  • outcoldplayer Screenshot