Apple lizenziert die SBB-Bahnhofsuhr für iOS 6

Das allseits bekannte Bahnhofsuhr-Design stammt von Hans Hilfiker und darf nur mit entspre­chender Lizenz der Schwei­ze­rischen Bundesbahn (SBB) verwendet werden. Weiß inzwischen auch Apple, die das Design der Uhr für ihre iPad-Uhren-App in iOS 6 genutzt haben. Doch statt zu Klagen, versuchte die SBB eine außer­ge­richtliche, gütliche Einigung mit Apple zu erzielen, was nun wohl geklappt hat. 

Für die Nutzung der Bahnhofsuhr der SBB auf Geräten wie iPad und iPhone haben sich die Schwei­ze­rischen Bundes­bahnen SBB und Apple geeinigt und eine Lizenz­ver­ein­barung abgeschlossen. Die Parteien haben vereinbart, dass sie über die Höhe der Lizenz­gebühr wie auch über weitere Einzel­heiten des Überein­kommens keine weiteren Auskünfte erteilen. 

Die SBB Bahnhofsuhr wurde 1944 vom Ingenieur und Gestalter Hans Hilfiker für die SBB entworfen. Es handelt sich um eine Design-Ikone, die offen­kundig auch im digitalen Zeitalter gut ankommt. Spezielles Merkmal des sogenannten «Kellenzif­fer­blattes» ist der markante rote Sekun­den­zeiger, der die Form einer Signalkelle hat. Bis heute stellt sie als Symbol für Innovation und Zuver­läs­sigkeit ein wichtiges Identi­täts­merkmal der SBB und der Schweiz dar. 

Was mich inter­es­sieren würde, wir aber wohl nie erfahren werden: Was ging da an Geld über den Tisch? (Quelle & via)